Was ist der PUNKT?

Wir möchten für euch ein Ort sein, wo ihr in angenehmer, stressfreier Atmosphäre schmackhafte ökologische, regionale und faire Produkte zu bezahlbaren Preisen einkaufen könnt.

Wir möchten für uns ein Ort sein, an dem wir selbstbestimmt, frei von Profitlogik und auf Augenhöhe miteinander arbeiten können.

Gute Dinge für euch, gute Arbeit für uns – das ist der PUNKT.

Der Laden befindet sich in der Zeppelinstraße 6, ca 1 Minute zu Fuß vom Südbahnhof entfernt.

Große Karte öffnen

Öffnungszeiten

Montag10:00 – 19:00
Dienstag15:00 – 19:00
Mittwoch10:00 – 19:00
Donnerstag10:00 – 19:00
Freitag10:00 – 19:00
Samstag10:00 – 17:00

Das Kollektivlädchen PUNKT ist ein Mitgliederladen für regionalen, ökologisch und sozial nachhaltigen Einkauf, in dem ihr selbst mitmischen könnt. Ihr könnt bei uns auch einkaufen ohne Mitglied zu sein. Als Genossenschaft lebt der Laden aber davon, dass Mitglieder sich aktiv einbringen, das Sortiment mitgestalten und den Laden durch einen monatlichen Beitrag solidarisch finanzieren. Mitglieder kaufen hier beinahe zum Einkaufspreis ein, als Nicht-Mitglied zahlst du die normalen Handelspreise.
Was das Kollektivlädchen am Marburger Südbahnhof sein will:

Das ist der PUNKT.

Dein täglicher Einkauf bei uns ist nachhaltig auf verschiedenen Ebenen:

ökonomisch

Wir streben nicht nach Profit sondern wollen kostendeckend arbeiten. Von deinen Beiträgen bezahlen wir die laufenden Kosten. Erzielen wir Überschüsse, sinken die Mitgliedsbeiträge für alle.

ökologisch

Wenn wir uns und den Planeten retten wollen, brauchen wir kleinbäuerliche Strukturen, ökologischen Anbau und kurze Vertriebswege. Das sind die Strukturen, zu deren Stärkung wir beitragen wollen. PUNKT.

sozial

Wir verstehen uns als Kollektiv, weil uns das Leben ohne Hierarchien einfach besser schmeckt. Wir wollen keine prekären oder fremdbestimmten Arbeitsplätze schaffen, die zu Lasten der psychischen und physischen Gesundheit gehen, sondern nachhaltige Strukturen für uns und für euch.

Frische News

Wir machen auf!

Liebe Freund_innen, Am Donnerstag, 27.7.23 wollen wir offiziell unsere Pforten öffnen! Zwischen 11 und 18 Uhr könnt…
Weiterlesen

Hol’ dir unseren Newsletter

Du möchtest lieber passiv über den Stand des Ladenprojektes informiert bleiben? Fein!

Melde dich für unseren Newsletter an und du bekommst so grob geschätzt einmal im Monat einen kleinen Zwischenbericht von uns per Mail.

Willst du uns etwas sagen?

Fragen, Vorschläge, Frust, Lust?

Schreib uns:

    Auch gut:

    PUNKT in den Sozialen Medien

    Warum Mitgliederläden?

    Oder: Dein täglicher Einkauf ist politisch

    „Im Supermarkt hast du die Wahl… zwischen der Tütensuppe von Maggi und der Tütensuppe von Knorr. Aber in Wahrheit ist alles Nestlé.“

    Das KÄNGURU

    Wenn du wie wir keine Lust mehr hast auf Tütensuppen-Totalitarismus, dann können wir uns zusammentun! Und das geht am besten mit Hilfe eines Mitgliederladens.

    Davon gibt es bereits ziemlich viele in ziemlich vielen Städten (Marburg war 2001 mit der Gründung von Onkel Emma ganz vorne mit dabei.) Mitgliederladen bedeutet, dass es einen festen Kreis von Nutzer:innen gibt, die die Betriebskosten des Laden mit einem monatlichen Mitgliedsbeitrag gemeinschaftlich trägt. Das schlägt sich dann in geringeren Produktpreisen nieder.

    Mit diesem Konzept lassen sich die Grundprobleme der modernen Lebensmittelversorgung größtenteils recht wirksam aushebeln:

    Erstens: Der Laden muss dank der monatlichen Beiträge keinen Profit erwirtschaften und hat einen festen Kund:innenstamm. Damit sind wir relativ frei von Konkurrenzdruck.

    • Daher brauchen wir weder Lockangebote noch Billigwaren, die wir am Ende des Tages wegwerfen müssen. Was übrig bleibt, wird verschenkt.
    • Außerdem können wir den Erzeuger:innen faire Preise und uns faire Löhne zahlen. Zahlen, Daten und die Herkunft der Produkte sind für alle zugänglich und transparent.
    • wir können uns nach unseren gemeinsamen Werten richten und nur gute, regionale, faire und ökologische Produkte führen.
    • Der Monatsbeitrag ermöglicht, dass wir die Produkte im Schnitt ca. 20% günstiger anbieten können als im herkömmlichen Biomarkt. Er ist nach Einkommen gestaffelt – das bedeutet, dass es sich auch Menschen mit etwas weniger Geld leisten können, gute Produkte einzukaufen. Zum Beitragsrechner

    Zweitens: Unser Laden ist euer Laden und umgekehrt

    • Wir entscheiden gemeinsam über Sortiment, Ausrichtung und Gestaltung. Jede:r ist eingeladen, sich einzubringen, mitzugestalten und einen Ort zu schaffen, der auch zum Verweilen und Wohlfühlen einlädt – ohne Konsumzwang, stattdessen mit gemütlichen Sitzgelegenheiten, Heißgetränken und Kinderecke. Diskriminierung und sonstige fiese Vibes haben hier keinen Platz.
    • Wir arbeiten im Kollektiv und treffen Entscheidungen gemeinsam und auf Augenhöhe. Das erfordert zwar viel Kommunikationsarbeit, ermöglicht aber, dass alle sich gesehen und gehört fühlen und daher ihren Job gerne machen. So bleiben wir körperlich und mental gesund und munter.

    Unser täglicher Einkauf ist mehr als nur ein Konsumakt – er entscheidet über sehr viele Bereiche des täglichen Lebens. Wir finden es richtig, eine selbstverwaltete Möglichkeit zu schaffen, um sinnvollere Kaufentscheidungen treffen und demokratisch mitgestalten zu können. Dafür brauchen wir andere Läden.

    Kurz: Wir wollen für möglichst viele Menschen eine Möglichkeit schaffen, sich ressourcenschonend mit verpackungsarmen, möglichst regionalen, ökologisch angebauten und unter fairen Bedingungen produzierten Lebensmitteln zur versorgen.

    Unsere Satzung

    Unsere Selbstverständnis

    Wir haben

    geöffnet!

    Mo – Fr: 10 – 19 Uhr, Sa 10 – 15 Uhr

    (Di 13 – 15 Uhr geschlossen!)

    Bioladen für regionale und ökologische Lebensmittel punkt marburg. Neben Lebensmitteln bekommst du bei uns auch eine reihe Drogerie und Hygieneartikel. Du kannst bei uns deine Klimabonuspunkte einlösen. Wir sind zu ca. 2/3 ein Unverpacktladen. Bei PUNKT bekommst du unverpackte Lebensmittel, unverpackteReiniger, Hygieneartikel und viele Zero-Waste Alternativen zu verpackten produkten. Punkt ist ein bisschen wie ein ständiger Wochenmarkt in Marburg. Unser Gemüse kommt überwiegend von regionalen Erzeugern. Z.b. Gemüse vom Bioland Hof Caspersch Hof aus Lohra, Biolandhof Grünzeug aus Kirchvers, Bioland SoLaWi Gärtnerei Terra Lumbricus aus dem Ebsdorfergrund, Schleiters aus Rosenthal, Brot vom Biolandhof Duske und Kleingebäck vom Demeterhof Fleckenbühl. Süßwasseralgen aus Gießen, Kerzen aus Marburg, Regionalen Honig von Bissfest aus Cappel und von der Ohäuser Mühle sowie Blumen und Jungspflänzchen von der Gärtnerei Petersilie aus Oberweimar.

    Page Reader Press Enter to Read Page Content Out Loud Press Enter to Pause or Restart Reading Page Content Out Loud Press Enter to Stop Reading Page Content Out Loud Screen Reader Support